In einem Inter­view sagte Dominik, der Bassist der Band: „ Zu pop­pig für die Punker, zu punkig für die Indiedisko, aber trotz­dem ganz gut.“ Genau so lässt sich der Sound der Band beschreiben. Ursprünglich wurde die Band 2010 als Love Acad­emy gegrün­det, aber noch vor der Veröf­fentlichung der ersten Platte in Love A gekürzt. Ende März diesen Jahres brachten die Jungs ihr neustes Meis­ter­w­erk auf den Markt „Jagd und Hunde“. Man merkt, dass sie sich für dieses Album Zeit genom­men haben. Love A haben sich mit diesem Album verän­dert ohne anders zu sein und auf das Bühnen­ergeb­nis dür­fen wir ges­pannt sein!

Wir bedanken uns bei